BELLEFLAMME C – BC ST.VITH

BELLEFLAMME C 65 - 73 BC ST.VITH
05 Dez 2020 - 16:58

St.Vither Arbeitssieg bei Braun-Comeback

Belleflamme – BC St.Vith 65:73

Die St.Vither Basketballer scheinen die Erfolgsspur für sich alleine gepachtet zu haben. Auch nach dem fünften Saisonspiel bleiben die Eifeler ohne Niederlage. Es war das erste Spiel ohne Peter Tandler, der sich in der Vorwoche bei einem Arbeitsunfall drei Finger brach. „Ich muss zugeben, dass ich Angst hatte. Aber wir haben gezeigt, dass wir auch ohne ihn gewinnen können“, sagte Didier Franceschi, der gegen Belleflamme dafür auf Rückkehrer Mario Braun zählen konnte. Der Hüne stand nach über zwei Jahren erstmals wieder auf dem Basketballfeld und lieferte mit einer Ausbeute von elf Punkten eine zufriedenstallende Partie ab.

Die erste Halbzeit der St.Vither war sehr vielversprechend. Vor allem in der Abwehr standen die Gäste gut. „Nur 24 Punkte in der ersten Hälfte zu kassieren, ist eine gute Leistung. Doch dann nach der Pause 41 Punkte zuzulassen, das darf absolut nicht passieren“, so Franceschi. Er spricht es an: Besonders kurz nach der Halbzeit sah es so aus, als hätte St.Vith den Sieg sicher. Doch die Hausherren schlichen sich wieder heran und waren zwischenzeitlich mit nur drei Punkten hinten. Und das trotz einer regelrechten Plage an Fouls, die gegen Belleflamme ausgesprochen wurden: „Die anderen haben 40 Fouls gemacht und wir nur 22, das muss man sich mal vor Augen halten. Aber ich muss sagen, dass die Gegner die meisten dieser Fehler auch begangen haben, auch wenn sie das nicht so sehen.“ In der Tat sah die Heimmannschaft das absolut nicht so. Das bekam das Schiedsrichtergespann auch am eigenen Leibe zu spüren. „Man sagt immer über St.Vith, dass wir viel meckern, doch heute kann man sagen, dass Belleflamme unsere Rolle eingenommen hat“, lacht Franceschi, der damit auf den Rauswurf des gegnerischen Trainers anspielt. Ihre Energie investierten die St.Vither stattdessen in die Verwaltung des Resultats. So wurde das Spiel dank der nötigen Coolness am Ende mit 65:73 gewonnen.