ATLAS ATH JUPILLE – BC ST. VITH

ATLAS ATH JUPILLE 75 - 64 BC ST. VITH
23 Feb 2019 - 17:00Jupille

St.Vither Abstieg ist endgültig besiegelt

Es war nur eine Frage der Zeit, und jetzt ist es besiegelt: Der BC St.Vith steigt zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren aus der 2. Provinzklasse ab.

Bei sechs ausstehenden Spielen und sieben nötigen Siegen zum rettenden Ufer ist die Situation ausweglos. „Spätestens seit dem unerwarteten Abgang von Stéphane Kpako zu Saisonbeginn wussten wir, dass es eine schwierige Saison werden würde. Und es sollte sich bewahrheiten, wenngleich wir mehrmals nur knapp am Sieg vorbeigeschrammt sind“, so Trainer Didier Franceschi, dessen Abgang zum Saisonende bereits beschlossene Sache ist. Bis dahin möchten seine Schützlinge aber, zumindest in einem Spiel, als Sieger vom Platz gehen. Die beste Möglichkeit dürfte sich eine Woche nach Karneval bieten, wenn der Vorletzte aus Spa zu Gast ist. Am vergangenen Wochenende war bei Atlas Jupille (64:75) eigentlich nichts zu holen, doch fehlte den St.Vithern wie so oft nur ein wenig Kondition und Spritzigkeit, um den Gegner in Bedrängnis zu bringen.

Es ist nicht dauerhaft ein Spieler zur Stelle, der die Fahne hochhält.

Im letzten Viertel kamen die Eifeler sogar auf sieben Punkte heran. Doch die Gäste bringen einfach nicht die nötige Konstanz auf. Zwischenzeitlich trumpften Spieler, wie Christophe Pip und besonders Janosch Alt, stark auf. Doch ist nicht dauerhaft ein Spieler zur Stelle, der die Fahne hochhält. So bleibt am Ende eines jeden Spiels die Ernüchterung, dass für St.Vith der Sieg zum Greifen nah ist, es aber auch nur dabei bleibt. (Quelle: GrenzEcho/ab)