BC ST. VITH – BC ALLEUR B

BC ST. VITH 87 - 52 BC ALLEUR B
07 Nov 2015 - 21:00St. Vith

Ein Sieg, what else?

BC St.Vith – Alleur B 87:52

Die Ampeln stehen bei den St.Vither Basketballern weiter auf grün. Im siebten Spiel konnte gegen Alleur ein eindrucksvoller sechster Sieg gefeiert werden und die Co-Tabellenführung mit Chênée gefestigt werden.

Über weite Strecken hatte Alleur nicht den Hauch einer Chance, das zeigt auch der Endpunktestand: 87:52. „Dennoch finde ich, dass wir zu viel kassiert haben. Ich weiß, ich bin kleinlich, aber 52 Punkte sind gegen eine solche Mannschaft zu viel. Vor allem, weil wir ganze elf Dreier kassiert haben“, so Coach Didier Franceschi. „Aber es ist auch ein wenig normal, da wir nach der Verletzung von Peter Tandler uns daran gewöhnen müssen, anders in der Abwehr zu rotieren.“ Auch weiterhin setzt der Trainer auf eine Raumverteidigung, die den St.Vithern gut zu gelingen scheint und die Gegner Woche für Woche in Bedrängnis bringt. Eines bringt ihn jedoch in Rage: „Ich kann nicht verstehen, wie man sich in solch einem Spiel so viele technisches Fouls wegen Meckerns einhandeln kann. Wir hatten das Spiel in der Hand. Das war völlig unnötig.“ Mit der Wurfquote seiner Schützlinge zeigte er sich auch nur bedingt zufrieden: „55 Prozent Trefferquote ist gut, aber auch nicht famos.“ Besonders treffsicher zeigten sich jedoch Kevin Sarlette von der Drei-Punkte-Linie und vor allem Olivier Pip als Center unter dem Korb. „Hut ab. Das war eine tolle Leistung“, lobt Franceschi die beiden Jungs. Nun stehen für den BC St.Vith noch vier Spiele in der Hinrunde an, die Franceschi allesamt gewinnen möchte: „Kommende Woche spielen wir bei SFX Verviers. Es ist nie einfach dort zu bestehen und sie haben auch einen großen Spieler. Doch wenn wir weiterhin oben mitspielen wollen, dann müssen wir auch dort gewinnen.“ (ab)

BC St.Vith: Olivier Pip (21), Kevin Sarlette (19), Christopher Jost (17), Christophe Pip (9), Antoine Freches (7), Janosch Alt (6), David Faber (4), Allan Bastin (2), Lorent Freches 2, Tom Johanns).