BETFIRST LIEGE D – BC ST. VITH

BETFIRTST LIEGE D 41 - 76 BC ST. VITH
20 Sep 2015 - 17:00Fléron

Viel Lob und viele Punkte für St.Vith

Lüttich Basket – BC St.Vith 41:76

Die St.Vither Basketballer lösten am Wochenende die nächste Pflichtaufgabe. Liège Basket hatte gegen die Eifeler nicht den Hauch einer Chance, und das von Beginn an: „Wir haben ein außergewöhnlich gutes erstes Viertel gespielt. Es stand schon nach zehn Minuten 26:7. Der Gegner war quasi schon sofort außer Gefecht“, so die Einschätzung des St.Vither Coachs Didier Franceschi. Besonders Peter Tandler blühte in diesem ersten Spielabschnitt auf, ihm gelang alles. Die Folge erfreute ihn jedoch weniger: „Keine Ahnung, ob meine Spieler dann abgehoben sind, aber auf alle Fälle war das zweite Viertel desaströs für unsere Verhältnisse. Das darf nicht sein, dass ein Gegner eines solchen Kalibers fast 20 Punkte in einem Viertel gegen uns erzielt.“ In der zweiten Halbzeit verwaltete das Team den Vorsprung clever. Jeder Spieler des Kaders erhielt Einsatzzeit. Neben des eindrucksvollen 76:41-Sieges konnten die Eifler auch kräftig Lob verbuchen: „Selbst die Schiedsrichter haben zu uns gesagt, dass unser Team auf alle Fälle aufsteigen wird und wir im nächsten Jahr in der 2. Provinzklasse spielen werden. Das ist jedoch gar nicht gut für uns. Das Risiko abzuheben besteht dadurch. Wir sollten besser wie letztes Jahr agieren, jedes Spiel mit Vollgas spielen und uns nicht zu weit in die Zukunft projizieren.“ Nun heißt es am kommenden Wochenende gegen Aubel, das mit St.Vith und Chênée zu den einzigen bisher ungeschlagenen Teams gehört, diese Leistungen zu bestätigen.