BC ST. VITH – BC THEUX

BC ST. VITH 92 - 64 BC THEUX
19 Dez 2015 - 20:00St. Vith

Basketball – 3. Provinzklasse: Einfaches Spiel für St.Vith 

„Alles da, was die letzten Wochen fehlte“

 
Stephane Benga Kpako im Einsatz

Stephane Benga Kpako im Einsatz

BC St.Vith – Theux BC 92:64

Sie können es doch wieder: Zum Abschluss des Jahres 2015 konnten die St.Vither Basketballer gegen den Vorletzten aus Theux einen eindrucksvollen Sieg landen. Und das ohne die Anwesenheit von Trainer Didier Franceschi, der am Samstagabend verhindert war. Vertreten wurde er vom langzeitverletzten Peter Tandler. „Es war eigentlich alles da, was die letzten Wochen gefehlt hat. Kampfgeist, Zusammenhalt, Treffsicherheit usw. Natürlich muss man auch sagen, dass der Gegner schwach war, im Gegensatz zum Hinspiel, bei dem dieser uns doch überrumpelt hat“, so Tandler, der aber auch einen der wichtigen Faktoren dieses Sieges nicht vergisst: „Es war das erste Spiel für unseren zentralafrikanischen Flüchtling Stephane. Er war uns natürlich eine sehr große Hilfe.“

In der Tat, denn trotz verhältnismäßig niedriger Spielzeit erzielte Stephane Benga Kpako ganze 21 Punkte und avancierte damit gleich zum Topscorer des Tages. Er selbst gab sich aber noch nicht ganz mit seiner Leistung zufrieden: „Ich kann definitiv an mir arbeiten. Die Dreier gingen noch nicht wirklich rein“, so der 21-Jährige. Für Peter Tandler war es eine Art Comeback als Coach. Der 27-Jährige hielt vor zwei Jahren eine Saison lang beim BC St.Vith die Zügel in der Hand. „Es reizt mich aber noch nicht, wieder zu coachen. Ich bringe der Mannschaft auf dem Platz mehr.“ Dorthin zurückkehren wird er jedoch erst in einigen Wochen: „Der Arzt sagte, dass ich Ende Januar wieder trainieren könnte. Aber ich werde nichts überstürzen.“

BC St.Vith: Stephane Benga Kpako (21), Janosch Alt (15), Kevin Sarlette (13), Olivier Pip (12), Christophe Pip (9), Mario Braun (7), Antoine Freches (6), David Faber (4), Christoph Faber (3), Allan Bastin (2), Lorent Freches (2), Tom Johanns.