BC ST. VITH – CSJ CHENEE

BC ST. VITH - CSJ CHENEE
12 Mrz 2016 - 20:00St. Vith

Gegner trat nicht zum Spitzenspiel an

Die ganze Woche über war man in St.Vith besonders heiß auf das „Spitzenspiel“ gegen Chênée: der Zweite gegen den Dritten. Der Gewinner würde einen großen Schritt Richtung Endrunde machen und fast sichere aufsteigen. Dass es für die Eifeler jedoch so einfach wurde, hätte keiner gedacht. So schellte am Samstagmittag das Telefon des Klubsekretärs. Am anderen Ende der Leitung ein Verantwortlicher von Chênée, der mitteilte, dass man am Abend nicht im SFZ antreten würde. Über die Gründe wurde in St.Vith viel spekuliert. Ein Mangel an einsatzfähigen Spielern soll wohl der Grund gewesen. Den St.Vithern war es jedoch egal: Den zweiten Platz kann man ihnen nun fast nicht mehr nehmen.

Dafür erreichte den St.Vither Vorstand jedoch eine weniger erfreuliche Nachricht. Center Peter Tandler, der erst gerade nach mehreren Monaten Verletzungspause wieder in den Spielbetrieb einsteigen sollte, verkündete seinen Abschied zum Saisonende. Er wird im nächsten Jahr für Jupille auflaufen. Ein Wiedersehen mit seinem „Noch-Klub“ St.Vith ist im nächsten Jahr in der 2. Provinzklasse also möglich.

Auch wenn man im Falle eines Aufstiegs nachrüsten müsste, hat St.Vith in dieser Saison, wo man lange Zeit auf Tandler verzichtet hat, bewiesen, dass man auch ohne ihn auf dem Spielfeld klarkommen kann. Auch wenn er vor allem in der Abwehr eine wichtige Stütze war. (ab)